Rückenschmerzen
Rückenschmerzen sind eine Volkserkrankung. Sie sind oft selbstlimitierend und durch Funktionsstörungen verursacht. Nebst Bandscheibenvorfällen können Schmerzen auch in Wirbelgelenken, Bändern und Muskeln entstehen. Nur in den wenigsten Fällen sind chirurgische Massnahmen notwendig.

Therapie der Rückenschmerzen
Ich empfehle eine sorgfältige Abklärung der Ursache der Schmerzen mit einer ärztlichen Untersuchung in Kombination mit einer Röntgenabklärung. Rückenschmerzen können mit Medikamenten und Physiotherapie behandelt werden. Eine gezielte Kräftigung der Rumpf- und Rückenmuskeln hilft oft, ein chronisches Rückenleiden zu stabilisieren und die Belastbarkeit des Rückens zu verbessern.
Wenn die Ursache der Schmerzen nicht geklärt werden kann, helfen oft Testinjektion weiter.

Testinjektion und therapeutische Injektionen
Testinjektionen können mit Lokalanästhesie und/oder Kortison durchgeführt werden. Man kann mit gezielten Injektionen an der Wirbelsäule unter Röntgenkontrolle den Ort der Schmerzen lokalisieren. Oft hat eine solche Injektion auch eine therapeutische Wirkung.

Ich habe eine Ausbildung in interventionelle Schmerztherapie und erlernte die Technik der Injektionen an der Wirbelsäule unter Durchleuchtung. Aus zeit- und organisatorischen Gründen führe ich diese Intervention nicht mehr selber durch. Ich arbeite deshalb eng mit den Anästhesisten und Schmerztherapeuten im Lindenhofspital zusammen.

 

 

8-3.jpg
nach oben